Tipps & Tricks
[icon_print]Druckversion

Foto Art


[fotoartDestination]

Dieses Tutorial soll zeigen, dass man auch aus unscharfen Fotos, die man normalerweise nicht verwenden möchte, noch mit ein paar Tricks etwas interessantes zaubern kann. Das Tutorial ist spontan entstanden, weil ich genau so eine Situation hatte und ich mit meinem Ergebnis zufrieden gewesen bin und es auch total einfach ist.

Bevor wir beginnen möchte ich am Anfang einmal beschreiben, welche Techniken und Werkzeuge wir verwenden:
→ Arbeit mit der Funktion Rauschen hinzufügen
→ Arbeit mit der Funktion Rauschen entfernen
→ Arbeit mit Ebenenmischmodi


Los geht's
Zunächst ist es natürlich wichtig ein geeignetes Bild zu finden.
In unserem Fall benötigen wir also ein unscharfes Foto. Zu unscharf sollte das Foto allerdings auch nicht sein.
Für dieses Tutorial habe ich folgendes, von mir fotografiertes Motiv gewählt, welches gerne verwendet werden kann.
[fotoartSource]


Bei Bedarf kann die Größe des Bildes geändert werden. Ich empfehle hierzu das Seitenverhältnis beizubehalten, als Faktor Prozent zu wählen und als Resampling Methode Bikubisch zu verwenden.
[fotoartResample]

Weiterhin sollte die Datei als "PspImage" gespeichert werden. Auf keinen Fall sollte die Datei einfach so gespeichert werden, da sonst die Originaldatei überschrieben wird.

Nun wählen wir die Hintergrundebene aus und duplizieren sie (Rechtsklick auf Hintergrundebene → Duplizieren). Der Fokus sollte dann automatisch auf der duplizierten Ebene liegen (falls nicht muss die duplizierte Ebene in der Ebenenpalette ausgewählt werden).
Jetzt fügen wir dem Bild ein Bildrauschen hinzu. Dazu rufen wir das Menü Anpassen → Bildrauschen hinzufügen/entfernen → Bildrauschen hinzufügen... auf.
[fotoartAddNoise001]

In dem Dialog sollte ein Gaußscher Wert zwischen 15 und 30 Prozent gewählt werden. Für etwas mehr Pepp sollte auch die Option Monochrom gesetzt werden.
[fotoartAddNoise002]

Der Fokus liegt weiterhiun auf der duplizierten Ebene. Wir wählen erneut das Menü Anpassen → Bildrauschen hinzufügen/entfernen. Diesmal allerdings den Eintrag "Rauschen entfernen mit Kantenschutz...".
[fotoartRemoveNoise001]

In dem Dialog sollte der Korrekturgrad zwischen 10 und 20 liegen. Der Maximalwert (30) kann auch gewählt werden, es sollte dann allerdings im Vorschaubild überprüft werden, wie die Einstellungen wirken.
[fotoartRemoveNoise002]

Nun ändern wir noch den Ebenenmischmodi der duplizierten Ebene (wer möchte kann den Modus auch auf Normal stehen lassen).
Meine Empfehlung wäre der Modus Helligkeit oder der Modus Auflösen.
[fotoartLayer]

Damit sind wir fertig.
Nun speichern wir unsere PSP-Datei und fassen dann alle Ebenen zusammen.
Dann drücken wir die Taste [F12]  und rufen so den "Speichern unter..." Dialog auf. Wir können unser Bild nun als JPG-Datei speichern.
Wir können dann unser Bild noch verschönern. Zum Beispiel kann man über das Menü Effekte → Textureffekte → Textur... eine Papierartige Textur über das Bild legen und das ganze dadurch wie eine Leinwand wirken lassen.
Mein Ergebnis:
[fotoartFinal]

Ich wünsche viel Spaß beim probieren und ich hoffe Ihnen hat dieses kleine Tutorial gefallen.

X-PaX


Konzept, Idee und Programmierung © 2002-2017 by [Christian Weiß - X-PaX] www.cwhp.de