Tipps & Tricks
[icon_print]Druckversion

Selektive Kolorierung


[selcol_destination]

Bevor wir beginnen möchte ich am Anfang einmal beschreiben, welche Techniken und Werkzeuge wir verwenden:
→ Arbeit mit der Funktion Kanäle mischen
→ Arbeit mit der Funktion Kurven (wir basteln uns ein S-Kurve)
→ Arbeit mit der Funktion Rauschen hinzufügen
→ Arbeit mit Masken
→ Arbeit mit einer Auswahl aus Masken
→ Arbeit mit der Funktion Gaußscher Weichzeichner


Los geht's
Zunächst ist es natürlich wichtig ein geeignetes Bild zu finden.
Gut eignen sich meistens Bilder, die eine gewisse Dramaturgie ausstrahlen und bei denen man durch eine selektive Kolorierung ausgewählte Elemente hervorheben möchte.
Für dieses Tutorial verwende ich wieder das Ausgangsbild, welches ich bereits in dem Tutorial "Sepia Kolorierung" verwendet habe.
[selcol_source]


Es ist empfehlenswert das man das Bild erst einmal mit Bild → Speichern unter (oder Taste [F12] ) als PspImage speichert. Dann wird die Hintergrundebene zur Sicherheit dupliziert (Rechtsklick auf Hintergrundebene → Duplizieren).
Nun wechseln wir zu der duplizierten Ebene (die Ebene hat den Namen "Kopie von Hintergrund")
Dann rufen wir das Menü Anpassen → Farben → Kanäle mischen... auf.
[selcol_mixchannels001]

In dem dann erscheinenden Dialog setzen wir ein Haken bei Monochrom und experimentieren ein wenig mit den Reglern Rot, Grün und Blau herum.
Ich habe dann folgende Einstellungen verwendet:
[selcol_mixchannels002]

Im Gegensatz zu dem Tutorial "Sepia Kolorierung" machen wir nun noch einen weiteren Schritt. Wir verwenden eine Anpassungskurve um den Kontrast unseres Schwarz/Weiß Bildes zu erhöhen.
Dazu rufen wir das Menü Anpassen → Helligkeit und Kontrast → Kurven... auf.
[selcol_curves001]

Ein gute Kurve in diesem Zusammenhang ist die sogenannte "S-Kurve" die komischerweise jedoch nicht in der Liste der Voreinstellungen in dem Dialog zur Verfügung steht. Deshalb basteln wir uns nun so eine Kurve.
Standardmäßig sehen wir in dem Dialog eine Grafik bei der eine Linie von links unten Diagonal nach rechts oben verläuft (sollte dies bei Euch nicht der Fall sein, dann wählt bitte in der Liste Voreinstellungen den Eintrag "Standard" aus).
Es ist nun möglich auf dieser Liste Ankerpunkte zu setzen. Wir fügen nun etwas oberhalb des Mittelpunktes einen Ankerpunkt hinzu (wenn wir den Mauspfeil auf die Linie bewegen ändert er sich und wir sehen den Schriftzug Add+. Dies bedeutet das wir durch betätigen der linken Maustaste einen Ankerpunkt an der Stelle setzen können). Einen zweiten Ankerpunkt fügen wir etwas unterhalb des Mittelpunktes hinzu.
Das Ergebnis sollte in etwa so aussehen:
[selcol_curves002a]

Nun verschieben wir den oberen Punkt durch anfassen mit der Maus etwas nach oben und den unteren Punkt etwas nach unten.
Das Ergebnis sollte dann so aussehen:
[selcol_curves002b]

Damit haben wir unsere S-Kurve erstellt. Da dies eine nützliche Kurve ist, schlage ich vor, daß wir diese Kurve durch anklicken des Diskettenicons als Voreinstellung speichern.
Unser Schwarz/Weiß-Bild hat nun wesentlich mehr Kontrast bekommen.
Wer schon mit einem schwarz/weiß Bild zufrieden ist, könnte dieses Tutorial nun beenden. Ich hoffe aber das dies nicht der Fall ist.


Wer möchte kann der Ebene nun noch ein leichtes Rauschen zuweisen.
[selcol_addnoise001]
[selcol_addnoise002]

Unsere Ebene "Kopie von Hintergrund" ist immer noch ausgewählt und wir legen nun durch einen Rechtsklick und Auswahl des Menüpunktes Neue Maskenebene → Nichts maskiert eine neue Ebene an.
[selcol_masklayer001]

Unsere duplizierte Hintergrundebene wird nun in eine Ebenengruppe umgewandelt, die eine Maskenebene und die duplizierte Hintergrundebene beinhaltet.
[selcol_layers]

Wir wählen nun einen Standardpinsel aus (normaler Pinsel) und setzen die Vordergrundfarbe auf schwarz.
Nun überlegen wir uns welche Bereiche des Bildes wir farbig hervorheben möchten. Ich habe mir überlegt das ich den vorderen Bereich und auch den Baum farbig hervorhebe. Dazu fangen wir nun an mit dem Pinsel über diese Bereiche zu fahren. Dabei sehen wir nun, daß die Farbe an diesen Stellen wieder zum Vorschein kommt. Wenn wir etwas zu viel übermalt haben ist dies kein Problem.
Am besten ist es dann die Hintergrundfarbe auf Weiß zu setzen und dann mit gedrückter rechter Maustaste die Stellen dann wieder weiß zu übermalen.
Dadurch kommt dann wieder die Farbe unserer duplizierten Hintergrundebene zum Vorschein.
Auf diese Weise fahren wir fort. Mein Ergebnis:
[selcol_masklayer002a]

In der Ebenenpalette sah es so aus:
[selcol_masklayer002b]

Eigentlich sind wir damit fertig. Ich möchte aber noch einen kleinen Trick zeigen, den man mit Maskenebenen auch sehr gut machen kann.
Dazu wählen wir, falls nicht passiert, die Maskenebene aus und wählen dann in dem Menü Auswahl → Aus Maske.
[selcol_selectionmask]

Dadurch wird nun in der Maskenebene eine Auswahl erstellt (dabei wird dort der weiße Bereich ausgewählt). Wir sehen dann auch gleich, ob wir in unserer Maskenebene sauber gearbeitet haben (evtl. müssen wir dann noch einmal nachbessern und dann erneut die Auswahl erstellen lassen).
Mit der erstellten Auswahl wechseln wir nun in die Ebene mit dem Namen "Kopie von Hintergrund". Der "Auswahllaufrahmen" sollte immer noch aktiv sein. Wir wählen nun im Menü Anpassen → Bildschärfe verringern → Gaußscher Weichzeichner...
[selcol_reducesharpness001]

In dem Dialog setzen wir dann einen nicht zu großen Radius. Ich habe 2 gewählt.
[selcol_reducesharpness002]

Anschließend drücken wir die Tasten [Strg] + [d]  und heben so die Auswahl wieder auf.


Damit sind wir fertig.
Nun speichern wir unsere PSP-Datei und fassen dann alle Ebenen zusammen.
Dann drücken wir die Taste [F12]  und rufen so den "Speichern unter..." Dialog auf. Wir können unser Bild nun als JPG-Datei speichern.
Wir können dann unser Bild noch verschönern.
Mein Ergebnis:
[selcol_final]

Ich wünsche viel Spaß beim probieren und ich hoffe Ihnen hat dieses kleine Tutorial gefallen.

X-PaX


Konzept, Idee und Programmierung © 2002-2017 by [Christian Weiß - X-PaX] www.cwhp.de